Behandlungen an der Brust:
Schlupfwarzenkorrektur

Eine eingezogene Brustwarze kann sowohl ästhetisch als auch medizinisch (hygienisch) ein Problem darstellen.

Vor der Operation

  • Absetzen von blutgerinnungshemmenden Medikamenten wie Aspirin, Thomapyrin, oder auch Thrombo Ass mindestens eine Woche vor der geplanten Operation bis eine Woche danach.
  • Ebenso sollten Sie etwaigen Nikotin- und Alkoholkonsum einschränken.

Eingriff

  • Ambulant in Lokalanästhesie, Dauer ca. 45 Minuten
  • Schnittführung erfolgt an der Basis der Brustwarze; diese wird dann durch eine spezielle Nahttechnik in ihrer neuen Position fixiert und so an einem neuerlichen Zurückschlupfen gehindert.

Nachbehandlung

  • Salbenverband im Anschluss
  • Kein Sport für zwei Wochen, körperlich schwere Arbeit für 2 Wochen vermeiden

Nebenwirkungen/Komplikationen

  • Etwaige Empfindungsstörungen im Bereich der Brustwarze und des Warzenhofs klingen meist nach einigen Wochen ab
  • Leichte Schwellungen vergehen für gewöhnlich in den ersten 14 Tagen

Das Wichtigste auf einen Blick

  • OP–Dauer: 45 Minuten bis 1 Stunde
  • Narkose: Lokale Betäubung
  • Klinikaufenthalt: ambulant
  • Keine schweren Arbeiten für 2 Wochen
  • Sport: nach 2 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: sofort
  • Arbeitsunfähigkeit: nein
Weitere Behandlungen an der Brust:
Hinweis

Diese Information erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzt auf keinen Fall ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Arzt.