Behandlungen im Gesicht:
Ohrenkorrektur

Abstehende Ohren können durch eine Knorpelkorrektur leicht nach hinten angelegt werden.

Vor der Operation

  • Absetzen von blutgerinnungshemmenden Medikamenten wie Aspirin, Thomapyrin, oder auch Thrombo Ass mindestens eine Woche vor der geplanten Operation bis eine Woche danach.
  • Ebenso sollten Sie etwaigen Nikotin- und Alkoholkonsum einschränken.

Eingriff

  • Ambulant, unter örtlicher Betäubung, ggf im Dämmerschlaf
  • Schnittführung erfolgt hinter der Ohrmuschel, so kann der Knorpel geformt und verkleinert werden.

Nachbehandlung

  • Verband um die Ohren für die ersten Tage
  • Nahtentfernung ca. 10 Tage nach dem Eingriff
  • Tragen eines Stirnbandes für die ersten 2 Wochen ganztags, für weitere 4 Wochen nachts

Nebenwirkungen/Komplikationen

  • Etwaiges Ziehen und Schwellungen
  • Narben sind für gewöhnlich nach wenigen Wochen fast nicht mehr sichtbar

Das wichtigste auf einen Blick

  • OP–Dauer: ca. 1 Stunde
  • Klinikaufenthalt: ambulante Operation
  • Nachbehandlung: Stirnband 2 Wochen ganztags, 4 Wochen nachts
  • Sport: nach 4 bis 6 Wochen
  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 1 Woche
  • Arbeitsunfähigkeit: nein
Weitere Behandlungen im Gesicht:
Hinweis

Diese Information erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und ersetzt auf keinen Fall ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Arzt.